www.alfa168.de - www.alfa164.de - www.alfa168.net - www.alfa164-forum.de
Das Alfa 164 und Alfa 168 Forum
Alfetta (Berlina/ GT/ GTV)/ Giulietta/ GTV6/ Alfa 75/ Alfa 90/ ES30 SZ/RZ

Aktuelle Zeit: Mi 3. Mär 2021, 04:26


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Alfa 164 Startproblem (kein Zündfunke)
BeitragVerfasst: Fr 20. Mär 2015, 23:33 
Neuling

Registriert: Do 19. Mär 2015, 04:18
Beiträge: 6
Hallo!

Mein Alfa 164 3.0l V6 und ich sind in großer Not und ich hoffe, hier bekomme ich vielleicht ein paar Tipps. Als Besitzer eines solchen Autos hätte ich mich wahrscheinlich schon viel früher hier anmelden sollen, aber naja...
Ich bin 22, Student in Mainz und habe den Wagen jetzt seit etwa 2 Jahren.

Zum Problem:
Vor 2-3 Wochen ist der Alfa schon einmal nicht angesprungen. Er hat meines Wissens kein ungewöhnliches Geräusch o.ä. gemacht, Anlasser arbeitete und drehte den Motor normal, aber mehr passierte nicht. Am nächsten Morgen nach nochmaligen Ausprobieren ADAC gerufen und kaum setzt der sich in das Auto rein und startet, funktioniert's auf einmal wieder prima.
Dann ist er zwei Tage lang ohne Probleme gestartet und gefahren bis er dann während der Fahrt im zweiten Gang bei niedrieger Drehzahl (Kreuzung) plötzlich ausging. Seitdem will er nicht mehr starten. Wir haben den Wagen dann mit einem Tieflader zu meinem Vater in der Eifel gebracht. Doch der Schrauber meines Vertrauens im Dorf wusste auch nicht so recht, was er machen sollte. Er sagte allerdings, dass kein Sprit komme und es wohl mit der Spritpumpe zu tun hat (war sich aber nicht 100% sicher). Also ging's letzen Freitag weiter zu ATU zum Auslesen.

Gestern dann die Diagnose: es komme kein Zündfunke. Der Fachmann bei ATU kann/will das nicht reparieren (nicht dass ich es mir hätte leisten können). Mein Schrauber weiß auch nicht, wo er anfangen soll zu gucken und Schaltpläne habe er auch auf die Schnelle nicht gefunden..
Hat irgendwer einen Hinweis, worauf man sich erstmal konzentrieren könnte?


Schon seit längerem (mindestens 1 Jahr) zieht irgendetwas im Stand Strom, sodass ich mir angewöhnt habe, bei längerem Stand die Batterie abzuklemmen. Auffällig war, dass während der Periode (ca. 1 Woche), die der Alfa bei Schrauber und ATU stand, die Batterie ohne Unterbrechung dran war und auch tadellos funktioniert hat.
Gibt es da möglicherweise einen Zusammenhang? Kann natürlich genauso gut auch purer Zufall sein...
(Mitlerweile will die Batterie nicht mehr zum Starten reichen, aber ich vermute, das liegt daran, dass in den letzten 2 Wochen unzählige Startversuche unternommen worden und die Zündung während Abschleppen zu und von ATU permanent an war.)


Ich bin über jeden Tipp dankbar. Vielleicht kommt das Muster ja einem von Euch bekannt vor. Viel Geld für eine kostspielige Reparatur in einer Alfa-Werkstatt habe ich als "armer Student" leider nicht.

Aus dem selben Grund möchte ich das Auto auch alsbald möglich verkaufen. In Mainz brauche ich eigentlich keins (mit gesperrter Schiersteiner Brücke schon gar nicht, da bin ja zu Fuß schneller :D). Natürlich wäre es mir am liebsten, es vorher zum Laufen zu bringen. Wenn mir allerdings jemand ein Angebot macht, über das man mit besagten Startproblemen reden kann, bin ich natürlich auch nicht abgeneigt. Wenn hier irgendjemand Interesse hat, kann er sich gerne bei mir melden.
Vor 2 Jahren habe ich 2.000 Euro für den Wagen bezahlt. Motor, Karosserie etc. sind in gutem Zustand. Aber über Details kann man ja noch reden. Ich dachte nur, es schadet nicht, es schonmal hier anzumerken. :)


Danke im Vorraus für jede Antwort und liebe Grüße aus der Eifel,
Nils


Zuletzt geändert von Nikoru am So 22. Mär 2015, 15:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfa 164 Startproblem (kein Zündfunke)
BeitragVerfasst: Sa 21. Mär 2015, 18:40 
Foreninventar
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Feb 2013, 21:58
Beiträge: 361
Mein erster Gedanke, Benzinpumpen Relee und wenn ich mich nicht irre gibts dann auch keinen Zündfunken , wozu auch ;)

Habe jedenfalls genau das gleiche erlebt. Motorraum in Fahrtrichtung linke Seite den Plastdekkel mal abmachen, das Rellee sollte einen roten Querbalken haben, wenns noch original ist, gibts von Hella für 3,85, mal die Kappe vom Relee løsen, Rellee wieder einsetzen und dann manuell Rellee betätigen während jemand versucht zu starten.

Das ist die einfachste Løsung am Samstag Abend,
viel Glück Thomas

_________________
Internett Shop: Masis Alfagarage
http://www.alfagarage.no


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfa 164 Startproblem (kein Zündfunke)
BeitragVerfasst: Sa 21. Mär 2015, 20:36 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2008, 15:27
Beiträge: 1813
Wohnort: 63 Rhein-Main
Ganz so einfach ist das nicht. Dort gibt es zwei Relais. Eines für die Benzinpumpe und das andere ist das Hauptrelais für die Motronic. Letzteres ist mit einer Diode ausgestattet - und genau dieses hat einen roten Querbalken. Boschnummer hier 0332014112. Das der Benzinpumpe sollte 0332014113 sein.
Wenn das Auto einen Zündfunken hat aber kein Benzin bekommt, sollte erst einmal die Stromversorgung der Benzinpumpe geprüft werden.
Dazu ersteinmal Relais und Sicherung prüfen. Dann probehalber Pumpenstrom vorne am Relaissockel brücken. Wenn sich nichts tut, die Pumpe selbst prüfen.
Dazu Im Kofferraum den Bodendeckel und/oder Teppich ausbauen und die Schrauben an der schwarzen Abdeckung entfernen. Hier auch wieder die Verkabelung prüfen. Wobei hier neben der Pumpe auch noch der Tankgeber versorgt wird...
Wenn nichts geht, ist wahrscheinlich die Pumpe hinüber.
Zum Ausbau der Pumpeneinheit, die große Überwurfmutter lösen und die gesamte Einheit nach oben rausziehen. Der Rest erklärt sich eigentlich von selbst. Neue Pumpe rein und alles wieder zusammenbauen.
Auf jeden Fall eine neue Pumpe nehmen. Gebrauchte Benzinpumpen sind im Regelfall mit offenen Anschlüssen gelagert worden, dadurch gehen sie fest und funktionieren nicht mehr.

Aufwand für alles, ca. 3 - 4 Stunden.

Gruß

Chris

_________________
www.alfa168.de - www.alfa164.de - www.alfa164-forum.de - www.alfa168.net


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfa 164 Startproblem (kein Zündfunke)
BeitragVerfasst: Sa 21. Mär 2015, 21:18 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2008, 15:27
Beiträge: 1813
Wohnort: 63 Rhein-Main
Zum Thema Ruhestrom:
Viele Autos haben einen gewissen Ruhestromverbrauch. So kann es sein, daß verschiedene Steuergeräte nach dem Abstellen noch einen geringen Stromverbrauch haben.
Im Regelfall liegt dieser deutlich unter 1 A.
Zur Erlärung nehmen wir mal ein Rechenbeispiel mit einem Ruhestromverbrauch von 1 A an. Damit dauert es bei einer vollgeladene und intakten 12 V 66 Ah Batterie, genau 66 Stunden bis sie leer ist. Da die Batterien aber in der Praxis nicht immer ganz voll sind - bei niedrigen Temperaturen sowieso nicht - geht es oft auch schneller...

Ist die Batterie schneller leer, kann es unter Umständen an einem höheren Ruhestromverbrauch liegen. Hier sollte dann nach der Ursache gesucht und das Problem beseitigt werden.

Auf jeden Fall Es empfiehlt es sich bei längeren Standzeiten die Batterie abzuklemmen.


Gruß

Chris

_________________
www.alfa168.de - www.alfa164.de - www.alfa164-forum.de - www.alfa168.net


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfa 164 Startproblem (kein Zündfunke)
BeitragVerfasst: So 22. Mär 2015, 15:46 
Neuling

Registriert: Do 19. Mär 2015, 04:18
Beiträge: 6
Hey,

Vielen Dank für die Antworten, Chris und Masi.
Wie Ihr vielleicht schon gemerkt habt, bin ich ein ziemlicher Laie. Allerdings hören sich Eure Tipps so einfach an, dass ich sie sicherlich zusammen mit meinem Vater selbst ausprobieren kann, oder?
@Chris: Das Auto hat wohl weder Zündfunke, noch kommt Benzin.

Ich bin übrigens nicht mehr in der Eifel, wo der Wagen steht. Darum wird sich das Ganze ein bisschen hinzuziehen.

Gruß,
Nils


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfa 164 Startproblem (kein Zündfunke)
BeitragVerfasst: So 22. Mär 2015, 16:16 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2008, 15:27
Beiträge: 1813
Wohnort: 63 Rhein-Main
Weder Zündunken noch Benzin?
Welches Baujahr ist der 164? Möglicherweise ein Problem mit der Wegfahrsperre...

Ansonsten folgendes prüfen:
Liegt Strom am Hauptrelais an?
Ist die Masseverbindung der Motronic, oben rechts am Luftsammler, intakt?
Besteht die Möglichkeit den Fehlerspeicher der Motronic auszulesen?
Ist der runde Verbindungsstecker hinter der Spritzwand OK?



Gruß

Chris

_________________
www.alfa168.de - www.alfa164.de - www.alfa164-forum.de - www.alfa168.net


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfa 164 Startproblem (kein Zündfunke)
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 09:04 
Neuling

Registriert: Do 19. Mär 2015, 04:18
Beiträge: 6
Erstzulassung war im Oktober '92. Ich wüsste ehrlich gesagt nichts von einer Wegfahrsperre. :P
Kann aber sein, ich habe schließlich auch eine Fernbedienung zum Öffnen. Wobei ich mir dabei wiederrum nicht sicher bin, ob es ein Nachbau war. (Hab ich auch noch nie benutzt, die Batterie davon ist leer.) :D

Gruß,
Nils


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfa 164 Startproblem (kein Zündfunke)
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 15:17 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2008, 15:27
Beiträge: 1813
Wohnort: 63 Rhein-Main
Nikoru hat geschrieben:
Erstzulassung war im Oktober '92.


Ist es ein Ur- bzw. MQ90-Modell oder ein früher Super?

Die Alarmanlage und die einfache Version der Wegfahrsperre wurde erst mit Super/ FL, bzw. eingeführt. Von daher würde sich bei älteren Modellen die Frage nach der Wegfahrsperre erübrigen...

Gruß

Chris

_________________
www.alfa168.de - www.alfa164.de - www.alfa164-forum.de - www.alfa168.net


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfa 164 Startproblem (kein Zündfunke)
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 18:09 
Neuling

Registriert: Do 19. Mär 2015, 04:18
Beiträge: 6
Meine Mittelkonsole sieht aus wie auf dem Bild rechts.
Bild

Also müsste es ein Super sein, richtig?

Gruß,
Nils


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfa 164 Startproblem (kein Zündfunke)
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 18:41 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2008, 15:27
Beiträge: 1813
Wohnort: 63 Rhein-Main
Ja, ist ein Super.
Könnte also doch ein Problem mit dieser einfachen Wegfahrsperre sein.
Diese hängt mit der IR-ZV zusammen.
Blinkt bei eigeschalteter Zündung ein Balken über dem 164 im Display?
Probeweise mal die Fernbedienung betätigen - dabei auf den Innenspiegel zielen.
Wenn der Balken erlischt probieren ob sich der Motor starten läßt.
Geht das nicht, hinten im Kofferraum auf der linken Seite den Teppich vor der Batterie, auf dem Innenkotflügel, das rote Steuergerät suchen. Hier den oberen, kleineren der beiden Stecker abziehen. Das lila und lila/schwarze Kabel miteinander verbinden und den Stecker nicht wieder aufstecken.
Jetzt sollte der Motor starten. Tut er das nicht, noch einmal die schon weiter oben beschriebenen Dinge prüfen.

Gruß

Chris

_________________
www.alfa168.de - www.alfa164.de - www.alfa164-forum.de - www.alfa168.net


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de